Judith Mirschberger

S_36: Zivilgesellschaft stärken. Der Ansatz des Goethe-Instituts in Tunesien. mit Amel Said

Judith Mirschberger hat in Erlangen Geographie, Islamwissenschaft und Politische Wissenschaft studiert. Längere Auslandsaufenthalte führten sie bereits während des Studiums nach Ägypten und in den Jemen. Von 2008 bis 2011 baute sie als Irak-Referentin das Verbindungsbüro des Goethe-Instituts in Erbil auf, anschließend leitete sie fünf Jahre lang das Goethe-Institut in Dhaka, Bangladesch. Seit 2016 ist sie Institutsleiterin in Tunis und setzt sich in dieser Funktion für die Förderung der deutschen Sprache und interkulturellen Dialog ein (www.goethe.de/tunis).
Foto: Goethe-Institut/Robert Jewett