Piotr Sadowski

F_01: Active Citizenship Footprint

Piotr Sadowski is an ambitious and creative professional with an experience in a range of sectors, thriving on working with inspiring and dynamic people from diverse cultures and backgrounds.

He has worked both in the UK as well as extensively across Europe and in Third Countries, in his current capacity as the Head of European Affairs for Volunteering Matters (an NGO leading UK volunteering in policy and practice) and Secretary General for Volonteurope (an international civil-society network promoting volunteering, active citizenship and social action across the EU, the Council of Europe Member States and in Third Countries). He has gained significant exposure to EU level influencing and lobbying European Institutions on policy development , managing large-scale networks, working in collaboration with other major European and international networks, as well as organising and managing major European conferences. His past experience also includes work in the banking sector, with institutions such as Citigroup.

He holds an MBA degree from the University of Liverpool and a BSc Economics degree from the London School of Economics.
Foto: privat

 

 

 

Amel Said

S_36: Zivilgesellschaft stärken. Der Ansatz des Goethe-Instituts in Tunesien. mit Judith Mirschberger

 

Amel Said hat nach ihrem Diplom in Übersetzung für Deutsch-Englisch-Arabisch und einem Masterdiplom in Sprachwissenschaften einige Jahre als Deutschlehrerin an staatlichen Schulen in Tunis gearbeitet, bevor sie als pädagogische Beraterin im tunesischen Erziehungsministerium für das Fach Deutsch als Fremdsprache tätig war. Seit 2007 ist sie beim Goethe Institut Tunis beschäftigt, zunächst als Lehrerin für Deutsch als Fremdsprache und seit 2009 als Leiterin der Sprachabteilung und Stellvertretende Institutsleiterin Goethe-Institut Tunesien.
Foto: privat

Thomas Schwarz

S_38: Jugendliche + Ehrenamt = FSSJ. Gewinnen, Motivieren, Begeistern – wie geht das? mit Dorothea Hübner und Veronika Polok

Studium der Sozialen Arbeit von 1999-2003 an der Georg-Simon-Ohm Fachhochschule in Nürnberg. Studienschwerpunkt Jugendarbeit. Diplomarbeitsthema: „Der Zivildienst als Einstieg für junge Männer in Soziale Berufe und ehrenamtliches Engagement“. Anschließend Anstellung als Erziehungsbeistand in Fürth. Seit 2011 Geschäftsführer beim Landesjugendwerk der AWO Bayern tätig, einem ehrenamtlich geführten Jugendverband. Diverse Fortbildungen zum Thema Freiwilligenmanagement und seit 2015 Vorsitzender der Landesvorstands AG Ehrenamt beim Bayerischen Jugendring.
Foto: privat

 

 

Prof. Dr. Astrid Schütz

Plenumsvortrag: Vom Eigensinn des Engagements.

Prof. Dr. Astrid Schütz ist Inhaberin des Lehrstuhls für Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik, Leiterin des Kompetenzzentrums für Angewandte Personalpsychologie.

Buchveröffentlichungen: Psychologie der Kommunikation; ADHS: Himmelweit und unter Druck; Stressbewältigungstraining für Erwachsene mit ADHS; Stress im Arbeitskontext; Positives Denken – Vorteile, Risiken, Alternativen; Je selbstsicherer desto besser?
Foto: Albrecht G.W. Barthel

 

 

Katharina Sperber

Plenumsvortrag: Engagement & Kommunikation - Herausforderungen und Chancen
F_10: Der Köder muss dem Fisch schmecken: Zielgruppen und ihre Kommunikationskanäle.

Katharina Sperber bietet Kommunikationsseminare und Workshops für Verbände und Vereine an - www.sperberkommunikation.de. Außerdem arbeitet sie als Journalistin bei heute.de, Onlineseite des ZDF, beim Nachrichtenmagazin "Der Spiegel", bei Publikumszeitschriften und Tageszeitungen.
Foto: privat

 

 

Prof. Dr. Barbara Städtler-Mach

F_05: Ehrenamtliche und osteuropäische Betreuungskräfte in der häuslichen Pflege

Frau Professorin Städtler-Machs Forschungsschwerpunkte sind Ethik im Gesundheitswesen, insbesondere in der Versorgungsform mit osteuropäischen Betreuungskräften.
Sie ist Initiatorin eines internationalen Forschungsnetzwerkes zum Thema "24-Stunden Betreuungskräfte in der häuslichen Pflege".
Foto: Der Fotograf, Nürnberg