Chronik

 

2012 

Die Hochschulkooperation Ehrenamt und das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales laden zum ersten Ehrenamtskongress nach Nürnberg ein. Interessierte aus allen Feldern des Bürgerschaftlichen Engagements informieren sich hier zu aktuellen Themen und gesellschaftlichen Veränderungen des Bürgerschaftlichen Engagements. Zentrale Fragen werden aufgegriffen, diskutiert und praxisnah vorgestellt.

 

2014 

Aufgrund des großen Erfolges im Jahr 2012 wird der Bayerische Ehrenamtskongress zum zweiten Mal veranstaltet. Schwerpunktthemen sind in diesem Jahr Mitmenschlichkeit, gelebte Solidarität und Gemeinsinn. Der zweite Ehrenamtskongress hat das Ziel, in einem ständig schneller wandelnden Umfeld Orientierung für Verbände, Kommunen, Vereine, Kirchengemeinde und freie Initiativen zu geben und neue Denk- sowie Handlungsanstöße zu liefern.

 

2016 

Bereits zum dritten Mal bieten die Veranstalter - das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales und die Hochschulkooperation Ehrenamt – zahlreichen Teilnehmenden in Nürnberg im Rahmen des praxisnahen und wissenschaftlich fundierten Bayerischen Ehrenamtskongresses eine Plattform, um Fragen zu gesellschaftlichen und sozialen Themen des Bürgerschaftlichen Engagements zu stellen, sich zu vernetzen und voneinander zu lernen. 

 

2018 

Aufgrund von Umbaumaßnahmen im Alten Rathaus Nürnberg findet der Ehrenamtskongress in den Räumlichkeiten der Technischen Hochschule Nürnberg statt. „Engagement braucht einen Rahmen“ ist das zentrale Thema des vierten Bayerischen Ehrenamtskongresses.
Eine ausführliche Dokumentation zu den Themen, Vorträgen, Workshops und Exkursionen finden Sie hier im Rückblick.